Stahlroths auf Abwegen

Weltreise in Raten

Welcome to Iran

"Welcome to Iran", so oder ähnlich beginnt jedes Gespräch im Iran. Der Iran ist ein gastfreundliches Land und die Bewohner gehören zu den herzlichsten Menschen, die wir auf Reisen getroffen haben. Auch wenn die Sprachbarrieren groß sind (unsere Farsi Kenntnisse sind...

mehr lesen

Auf dem Weg zur Grenze Türkei – Iran

Nach dem Besuch von Kappadokien soll es schnell Richtung iranische Grenze gehen, die D100 ist die Straße, die direkt hinführt. Mit zwei Übernachtungen schaffen wir es nach Dogubayazit, etwa 35 km vor dem Grenzübergang gelegen. Hier gibt es einen, unter Reisenden...

mehr lesen

Kappadokien – Tuff, Canyons und Höhlenkirchen

Der Grand Canyon der Türkei wird das Ihlara Tal genannt. Nun ja, der Vergleich hinkt etwas. Kaum mehr als 100 Meter tief ist das Ihlara Tal, der Grand Canyon misst bis zu 1.800 Meter in der Tiefe. Aber hier geht es nicht nur um die Natur, nein auch die ältesten...

mehr lesen

Türkische Seen, Berge und die anatolische Steppe

In der Türkei ist es fast überall erlaubt zu campen. Und so hangeln wir uns entlang von Seen, kleinen Nationalparks in den Bergen und durch die anatolische Steppe Richtung Kappadokien. Egirdir, Stadt und gleichnamiger See, liegt pittoresk zwischen Bergen. Direkt vor...

mehr lesen

Pamukkale – oder die Baumwollburg

Pamukkale oder Istanbul? Das war die Frage, die sich uns stellte. Wir überlegten hin und her. Letztlich entschieden wir auf Grund des knappen Zeitbudgets für Pamukkale. Istanbul werden wir zu einem anderen Zeitpunkt besuchen. Spät abends an einem Wochenende erreichten...

mehr lesen

Sibiu und Transfagarasan

An einem Sonntagmorgen kommen wir in Sibiu an und bemerken zuerst in Sibiu wird sonntags geheiratet. Braut und Brautjungfern sind nett hergerichtet und die Hochzeiten kann man gut an den Kleiderfärben der Brautjungfern unterscheiden. Wir machten die Farben rot, blau...

mehr lesen

Ungarn auf der Durchreise

Wer zu spät losfährt muß sich sputen. Viel Zeit bleibt nicht für die Sehenswürdigkeiten Ungarns. So haben wir uns auf ein paar Städte (Sopran, Kesthely und Szekszard) und einen kleinen Nationalpark im Norden Ungarns, den Örseg NP, beschränkt. Einige Restarbeiten...

mehr lesen

Unimog – Ready for Departure

Zeit zum Schreiben bleibt im Moment nicht viel. Deswegen heute nur einige Impressionen vom Herrn Möglich. Have fun. Ansonsten sind wir mit dem Umzug in den Unimog beschäftigt, werden noch eine Woche probewohnen und Ende Juli endlich losfahren. Nur zwei Monate nach dem...

mehr lesen

Unimog – Version 0.9

Am Ausbau des Herrn Möglich müssen Abstriche gemacht werden, wollen wir rechtzeitig loskommen, um unsere vielen Termine in den nächsten 6 Monaten einzuhalten (Einreise Iran, Treffen mit Freunden im Iran und Oman). Die 80/20 Regel schlägt zu: die letzten 20% des...

mehr lesen
Seite 5 von 6« Erste...23456

Folgt uns / Follow Us

Länder / Countries

Übersetzen / Translate

Pin It on Pinterest

Share This