Turkmenistan

Visumbeschaffung (Januar 2017)

Das Visum beantragen wir selbst beim turkmenischen Konsulat in Frankfurt. Ohne Guide können wir für maximal 5 Tage ein Transitvisum bekommen. Die Liste der benötigten Unterlagen ist wie folgt:

  1. Visum des Landes aus dem man einreist
  2. Visum des Landes in das man ausreist
  3. ausgefülltes Visumantragsformular
  4. ein weiteres Formular bekommen wir vom Konsulat
  5. selbst formulierter Brief an das Konsulat mit dem Grund der Reise und der genauen Route
  6. Kopien der Führerscheine
  7. Kopie des Fahrzeugschein
  8. Zwei Passphotos pro Person

Die Kosten beliefen sich für die Schnellerteilung innerhalb von 10 Arbeitstagen auf 70€ pro Person.

Einreisekosten (März 2017)

Normalerweise sind die Kosten für ein Land durch die Visumgebühr abgegolten. In Turkmenistan ist man ein Meister des Erfindens von Gebühren. So müssen sich Ausländer bei der Einreise gegen Gebühr registrieren lassen.  Für die Einreise mit dem eigenen Fahrzeug fallen weitere Kosten an.

  1. Personenregistrierung pro Person 12$
  2. Vehicle disinfection = 5$
  3. Entry and Transit passage = 50$
  4. Compensation of fuel cost = 53$
  5. Third party liability insurance = 50$
  6. Processing of documents = 5$
  7. Others = 17$

Macht in Summe für zwei Personen und den Unimog 204 US$. Andere Währungen werden nicht aktzeptiert.

Ein- und Ausreise (März 2017)

Die Einreise über den Grenzübergang Bajargan(Iran) / Ashgabat (Turkmenistan) war eher unspektakulär. Die Inspektion von Herrn Möglich ging nicht über das normale Maß hinaus, wir haben insgesamt 2 Stunden für die Einreise benötigt.

Die Ausreise bei Konnte Urgench wurde in weniger als einer Stunde in Rekordzeit erledigt. Die Leute waren super freundlich.

 

 

Pin It on Pinterest

Share This