Stahlroths auf Abwegen

Weltreise in Raten

2017

Bereits seit Anfang 2016 waren wir mit Ananda und Marco von Follow the white Mog in Kontakt, passten unsere ursprünglichen Reisedaten doch perfekt zusammen. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Die Abfahrt verzögerte sich und so trafen wir erst Anfang März 2017 im Iran in der Wüste Kavir zusammen. Die Doppel Mogs und ihre Fahrer hatten Spaß im Sand.

2016

Jutta und Gerd sind seit Anfang 2016 in ihrem MAN KAT auf Weltreise. Mal reisen die beiden mehr, mal weniger. Soll heißen sie gehen es gemütlich an. Grob geplant sind 10 Jahre für die Afrika Umrundung. Wir haben zusammen mit ihnen die Fähre in die Emirate genommen und sind uns immer wieder in dem kleinen Emirat Sharjah begegnet.

2016

Koen fuhr ins in der Nähe von Shiraz das erste Mal über den Weg und da er mit Norbert die gemeinsame Leidenschaft für Schokoladenkuchen teilt, war es unvermeidlich, daß wir uns in Yazd, auf Qeshm und bei der gemeinsamen Fährüberfahrt nach Dubai wieder trafen. Koen fährt für die Sumatra Tieger von den Niederlanden bis nach Sumatra und sammelt dafür Spenden. Von dort wird er eventuell seinen fahrbaren Untersatz für die Rückreise tauschen und es ist möglich, daß wir unsauf dem Pamir oder in der Mongolei wieder treffen.

2016

Fanny & Gabriel sind bereits auf Ihrer zweiten großen Reise, und das im Alter von 24 Jahren. Respekt. Bei Ihrer ersten Reise erkundeten sie 7 Monate Australien mit einem 4x4. Diesmal haben die beiden abgespeckt und sind mit einer African Twin auf dem Weg nach Nepal um Spendengelder zu überbringen. Die beiden kamen kurz vor Toresschluss in den Hafen von Bandar Abbas und wir haben die ersten Tage in Sharjah gemeinsam verbracht.

2016

Anja & Stefandie ersten Traveller, die wir im Iran trafen. Die beiden haben nach 16 platten Reifen bewiesen, den Pamir Highway und die Mongolei kann man auch ohne Allrad bezwingen. Wozu haben wir einen Unimog?

2014

Claudia & Martin sind seit Mitte 2013 auf Weltreise. Angefangen in Europas Norden und weiter auf die Pan Americana. Wir liefen uns im Arches NP über den Weg. Unglaublich was so alles in einen Bulli passt. Zum Paddeln in Kanada und Alaska sogar ein Faltkanu.

2012

Juliana und Dieter waren gerade dabei die Magister Arbeit Ihrer Tochter Korrektur zu lesen, als sich unsere Wege zum ersten Mal kreuzten. Was die gemeinen Reisenden eben so tun, wenn sie seit Jahrzehnten unterwegs sind. Bereits seit Anfang der 70er sind die beiden auf Reisen, z.B. mit dem VW Bulli bis nach Indien und durch Afrika. Schaut einfach auf ihrer Homepage vorbei. Wir haben später zusammen gemütliche Tage am Luangwa in Sambia verbracht.

2012

Lilli begegneten wir das erste Mal im Januar 2012 in Kapstadt und haben uns bis Tansania immer wieder getroffen, wie hier an der R27. Lilli ist die Afrika Kennerin. Mehrmals hat sie den Kontinent von Nord nach Süd oder von Ost nach West und zurück durchquert. Und nun hat sie aus Ihrer Leidenschaft ein professionelles Angebot gemacht. Falls Ihr eine Reisebegleitung in Ostafrika sucht, das ist die Frau.

2011

Lena & Tobi sind ein Jahr lang kreuz und quer im alten Landy durch Afrika:  57.000 gefahrene Kilometer, 19 Länder, sieben platte Reifen sind das Ergebnis dieser Reise. Getroffen haben wir uns am in Botswana am Chobe und in Südafrika im  Kgalagadi Transfontier Park. 2015 haben wir uns knapp in Botswana verpasst (die beiden waren im Deception Valley und wir in der Nxai Pan).

Pin It on Pinterest

Share This