Pamukkale oder Istanbul? Das war die Frage, die sich uns stellte. Wir überlegten hin und her. Letztlich entschieden wir auf Grund des knappen Zeitbudgets für Pamukkale. Istanbul werden wir zu einem anderen Zeitpunkt besuchen. Spät abends an einem Wochenende erreichten wir Pamukkale und fuhren direkt zum Parkplatz am Haupteingang. Leider ist es dort nicht erlaubt zu übernachten, jedoch ein Bäuerin erlaubte uns auf ihrem Grundstück zu stehen. Um 05:30 am nächsten Morgen klingelte unser Wecker und wir quälten uns aus dem Bett. Aber wir wollten dem großen Wochenendandrang aus dem Weg gehen. Das hat sehr gut geklappt, nur eine Familie hatte die gleiche Idee und so gehörten uns die Sinterterassen etwa drei Stunden ganz alleine.

Pamukkale erstrahlt wieder ganz in weiß, aber zu unserer Enttäuschung sind die alten Becken nicht mit Wasser gefüllt. Nur die neuen betonierten Pools, die man barfuß betreten darf, haben Wasser.

Pin It on Pinterest

Share This